*
top
Ferienhäuser Bretagne: Anfrageformular

! 14 Jahre Vermittlung ausgesuchter Ferienhäuser in der Bretagne von Privat !


Wir über uns | PreiseAnfrageformular | Sonderangebote | Fragen ?          
Ferienhäuser Bretagne: Top Angebote
center-center-haeuser

cl-home
Ferienhäuser Bretagne: zurück zur Startseite
 
Menu

Bigoudenie

Willkommen im Pays Bigouden. In Loctudy, einem charmanten kleinen Hafen, der für seine Fischfänge bekannt ist, die gegenüberliegende Insel Tudy wird Sie in ihren Bann ziehen. 

Enge Gässchen, typische kleine, niedrige Häuser, die mit dem Rücken zum Meer erbaut wurden, ein 3 km langer Strand. Ein schöner Badeort am Meer. Der gleich nebenan inmitten von Bäumen und Blumen liegende Hafen von Sainte-Marine wird Ihnen gleichfalls gefallen.



Auf der Insel Ile Tudy legt im 5. Jahrhundert der Mönch Tudy, auch Tugdual genannt, an. Hier gründet er seine erste Einsiedelei, ehe er in Loctudy ein Kloster errichtet. Damals war die Insel nicht mit  dem Festland verbunden. Das Leben dort ist rau; bei jedem Sturm wird das Dorf von Sand und Salzwasser bedeckt. Im 19. Jahrhundert wird die Insel Ile Tudy durch den Bau einer auf dem Deich angelegten Straße zur Halbinsel und entwickelt sich zu einem Anziehungspunkt für wohlhabende Bretonen und Pariser Künstler.

Enge Gässchen und weiße Häuser, nehmen Sie die Autofähre vom Festland zu diesem typischen bretonischen Dorf . Sie werden es lieben, durch die engen Gässchen zu schlendern und die kleinen, von Mauern umgebenen Häuser zu entdecken. Vom Strand aus haben Sie den besten Überblick. Nach dem Besuch können sich die Kinder am feinen weißen Sandstrand entlang im Katamaran fahren oder Segeln üben.

Schau mal, ein rosa Haus in Sainte Marine.

Planen Sie einen Zwischenstopp in Sainte-Marine ein! Der kleine Hafen liegt zwischen Felsbuchten und Kieferngruppen verborgen. Eine kleine Kapelle und eine Seefahrerunterkunft mit hübscher rosafarbener Fassade bilden die Wahrzeichen dieses charmanten Örtchens. Hier laden die Terrassen am Wasser zu einer Pause ein, weit ab von den sommerlichen Touristenströmen in Bénodet.

Hätten Sie's gewusst?

Hauben von über 30 cm Höhe!

Die Damenhaube oder „Coiffe bigoudène“ ist für sich alleine genommen schon ein Symbol für die Bretagne. Doch wussten Sie, dass das Anlegen dieser gestärkten Haube über eine halbe Stunde in Anspruch nimmt! Von 1880 bis zu ihrem Verschwinden in den 1950er Jahren wurde die Haube immer höher und erreichte bis zu 32 Zentimeter. Heute wird sie nur noch bei Folklorefesten getragen.

Copyrith by http://www.bretagne-reisen.de

Das Bigoudenland (bretonisch Bro-Vigoudenn, französisch Pays Bigouden) liegt westlich von Quimper im Südwesten des Südfinistere in der Bretagne zwischen Plozevet, nahe der 

Mündung des Goyen bei Audierne und der Mündung des Odet bei Benodet. Hauptstadt des Bigoudenlandes ist Pont-le Abbe (die Brücke der Mönche/Abtes) mit dem Bigouden-Museum. 

Die Landschaft ist nach den Spitzhauben (Coiffe bigoudene), der Tracht der einheimischen Frauen, benannt.

Diese ausgeprägte Kultur hier im Bigoudenland, die aufregende Kulturgeschichte, die wirklich atemberaubenden Landschaften und die besondere Art und Weise, wie die Menschen in diesem Land miteinander umgehen ist einzigartig und eine Herausforderung diese und ihr Land kennen zu lernen. Hier findet man die noch wirklich unberührte Natur, teilweise ein wenig verschlafen in dem Hinterland der Baie d’Audierne mit ihren noch so landestypischen Granitsteinfarmen. Dann dieses Meer, tosend und imposant an der Pointe de la Torche, Pors Carn oder an dem Zollweg der Côte Sauvage zwischen Pors Carn und dem Hafen von St. Guenole. Diese liebenswerten Bretonen, einfach in ihrer Lebensweise stets hilfsbereit mit einem freundlichen Lächeln und eigentlich unkomplizierten Menschen, denen man eine noch wohltuende Unbefangenheit nachsagt. Hier gibt es noch keinen Massentourismus und gerade dies macht diese Region zu einem traumhaften Urlaubsziel.
Dem Team von Maison du Phare macht es ausgesprochene Freude, Ihnen dabei behilflich zu sein, bei der Gestaltung Ihres Urlaubs in dieser wunderschönen Region.

In allen Fremdenverkehrsämtern erhalten Sie kostenlos den Passeport Finistere, Sie müssen diesen nur erfragen und dieser wird Ihnen dort kostenlos ausgehändigt. Heraus gegeben wird dieser vom Reseau départemental des musees et des sites du Patrimoine Conseil general du Finistère.
Sie erhalten durch diesen Pass reduzierten Eintritt in den aufgeführten Museen. 1 Pers. Normalpreis, jede weitere Person reduziert. Dieser Pass muss abgestempelt werden, wenn Sie das erste Museum aufsuchen. Weitere Einzelheiten finden Sie auf der letzten Seite des Führers.

Copyright 2003 -2015 Wolfgang Schneider

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail